Team

    Postadresse:
    Bismarckstr. 1, 91054 Erlangen

    Besucheradresse:
    Bismarckstr. 8, 91054 Erlangen, Räume 1.107 und 1.112

Team  Team
                                                  Dezember 2017                                                                                               Juni 2018

    Mitarbeiter:

    Dr. Markus Schiegg (Gruppenleiter) – markus.schiegg [@] fau.de – Sprechstunde: Do 13:00-14:00 Uhr

    Franziska Eber M.A. (Doktorandin) – franziska.eber [@] fau.de – Sprechstunde: nach Vereinbarung
    Monika Foldenauer (Doktorandin) – monika.foldenauer [@] fau.de – Sprechstunde: nach Vereinbarung
    Sabrina Freund M.A. (Doktorandin) – sabrina.freund [@] fau.de – Sprechstunde: nach Vereinbarung
    Christina Eichhorn-Hartmeyer M.A. (Doktorandin) – christina.eichhorn-hartmeyer [@] fau.de

    Katharina Gunkler B.A. (Studentische Hilfskraft)
    Stephanie Kamm B.A. (Studentische Hilfskraft)
    Corinna Köhler B.A. (Studentische Hilfskraft)
    Vera Schiller (Studentische Hilfskraft)
    Judith Willberg (Studentische Hilfskraft)

    Ehemalige Mitarbeiter:

    – Martina Sferrago (Praktikantin); Chiara Madonna (Praktikantin)



Markus Schiegg
Dr. Markus Schiegg (Gruppenleiter) studierte an der Universität Augsburg Germanistik, Anglistik und Ethik der Textkulturen. Er promovierte im Rahmen des Internationalen Doktorandenkollegs Textualität in der Vormoderne (Elitenetzwerk Bayern) 2013 an der LMU München zu frühmittelalterlichen Glossen. Nach Lehraufträgen an der Universität Salzburg war er 2014-2017 Feodor Lynen-Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der University of Bristol und an der Universität Augsburg. Seit September 2017 leitet er die Nachwuchsforschergruppe Flexible Schreiber in der Sprachgeschichte an der FAU Erlangen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der germanistischen Sprachgeschichte, der historischen Sozio- und Variationslinguistik und der frühmittelalterlichen Glossographie.

Kontakt: markus.schiegg [@] fau.de

Publikationsverzeichnis (PDF)

Franziska Eber
Franziska Eber M.A. (Doktorandin) studierte Deutsche Philologie an der Universität Regensburg und verfasste ihre Bachelorarbeit über sprachliche Zweifelsfälle. Anschließend absolvierte sie den konsekutiven Masterstudiengang Germanistik sowie die Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie. Das Thema der Masterarbeit behandelte linguistische und laienlinguistische Bewertungen von Werbung. Weiterhin war ein Schwerpunkt während des Studiums die Beschäftigung mit der Textlinguistik.

Kontakt: franziska.eber [@] fau.de
Publikationen:- Eber Franziska (2015): Sprachliche Zweifelsfälle – Vagheit im Duden 9. In: Katerina Sichová & Reinhard Krapp & Paul Rössler & Vít Dovalil (Hgg.): Standardvarietät des Deutschen. Fallbeispiele aus der sozialen Praxis. Berlin, 15-31.
- Eber, Franziska & Paul Rössler (2016): Modalisierte Assertionen in Kodizes. Zu Formulierungsstrategien im Duden-Band 9 „Richtiges und gutes Deutsch“. In: Peter Klein & Sven Staffeldt (Hgg): Die Kodifizierung der Sprache. Strukturen, Funktionen, Konsequenzen (= Würzburger elektronische sprachwiss. Arbeiten 17). 149-161.
- Eber, Franziska (2017): Laienlinguistische Bewertungen von Werbung. In: Doris Gerstl, Albrecht Greule, Sandra Reimann & Jan Sauer (Hgg): Schwerpunkt: Aufgetischt! Persuasion und Information bei der Vermarktung von Nahrungs- und Genussmitteln (= Mitteilungen des Regensburger Verbunds für Werbeforschung 5/2017). 16-33.

Monika Foldenauer
Monika Foldenauer (Doktorandin) studierte Deutsch und Mathematik für das Lehramt an Gymnasien in Augsburg. In der abschließenden Zulassungsarbeit analysierte sie das Auftreten sprachlicher Ideologien in Schulbüchern. Nach dem Studium absolvierte sie 2015-2017 den Vorbereitungsdienst am Allgäu-Gymnasium in Kempten. Sie befasst sich schwerpunktmäßig mit Syntax, Variationslinguistik und Statistik.

Kontakt: monika.foldenauer [@] fau.de
Publikation: Péter Maitz & Monika Foldenauer (2015): Sprachliche Ideologien im Schulbuch. In: Jana Kiesendahl & Christine Ott (Hgg.): Linguistik und Schulbuchforschung. Gegenstände - Methoden - Perspektiven. Göttingen, 217-234.

Sabrina Freund
Sabrina Freund M.A. (Doktorandin) studierte Germanistik und Philosophie an der FAU Erlangen-Nürnberg und schloss ihr Bachelorstudium mit einer Arbeit über die Genitivflexion von Eigennamen und Akronymen ab. Im Anschluss absolvierte sie den Masterstudiengang Linguistik und war als Hilfskraft in der Teilbibliothek Germanistik und am Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft tätig. Schwerpunktmäßig beschäftigte sie sich während ihres Studiums mit historischer Sprachwissenschaft, in ihrer Masterarbeit untersuchte sie den semantischen Wandel von Frauenbezeichnungen im Deutschen.

Kontakt: sabrina.freund [@] fau.de

Christina Eichhorn-Hartmeyer
Christina Eichhorn-Hartmeyer M.A. (Doktorandin) studierte Germanistik, Niederlandistik und Bildungswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Ihre Bachelorarbeit zeigte subjektive und objektive Unterschiede und Gemeinsamkeiten dreier Ortsmundarten an der Grenze des östlichen Münsterlandes auf. Anschließend absolvierte sie den Masterstudiengang der angewandten Sprachwissenschaft. Der Schwerpunkt beider Studiengänge lag jeweils im Bereich der Dialektologie und Variationslinguistik. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie deshalb dialektale Veränderungen an der münsterländisch-ostwestfälischen Mundartgrenze. Während des Studiums war sie als Tutorin für die germanistische Sprachwissenschaft tätig und in den DFG-Projekten „Niederdeutsch in Westfalen. Historisches Digitales Textarchiv“ sowie „Referenzkorpus Mittelniederdeutsch/Niederrheinisch 1200-1650“ angestellt.

Kontakt: christina.eichhorn-hartmeyer [@] fau.de

Katharina Gunkler
Katharina Gunkler B.A. (Studentische Hilfskraft) studiert die Masterstudiengänge Germanistik und Ethik der Textkulturen an der FAU Erlangen-Nürnberg. Ihre Bachelorarbeit verfasste sie zu den kausalen Adverbkonnektoren mit dativischer Proform. Seit 2015 ist sie als Tutorin und studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft tätig.

Stephanie Kamm
Stephanie Kamm B.A. (Studentische Hilfskraft) studierte Buchwissenschaft und Geschichte in Erlangen und Rom. Sie arbeitete am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften sowie in der Teilbibliothek Germanistik als studentische Hilfskraft. 2016 übernahm sie die Koordination eines Buchprojektes im ars vivendi verlag.

Derzeit absolviert sie die interdisziplinären Masterstudiengänge Literaturstudien – intermedial und interkulturell sowie Ethik der Textkulturen und ist nebenberuflich als Freie Lektorin in einem Fachzeitschriftenverlag tätig.

Corinna Köhler
Corinna Köhler B.A. (Studentische Hilfskraft) studierte Germanistik und Buchwissenschaft an der FAU Erlangen-Nürnberg. In ihrer abschließenden Bachelorarbeit beschäftigte sie sich mit den Feenfiguren in der deutschen Artusepik des späten 12. Jahrhunderts. Seit 2015 arbeitet sie als Tutorin für Linguistik für den Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft.

Derzeit studiert sie im Masterstudiengang Germanistik.

Vera Schiller
Vera Schiller (Studentische Hilfskraft) studiert Germanistik und Geschichte an der FAU Erlangen-Nürnberg. Sie arbeitete als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Komparatistik.

Judith Willberg
Judith Willberg (Studentische Hilfskraft) absolvierte eine Ausbildung zur Buchhändlerin in Erlangen und studiert nun Buchwissenschaft und Germanistik an der FAU Erlangen-Nürnberg.