© Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
00035_w_pp_1850_04_16_moma.html
Irsee den 16 Apriel 1850

Teuerster Schwager


Zuerst mach ich meinen verbindlichen Dank vor das sehr schöne
Rolo wo du .T.S. geschickt hast dan̄ für deine Herzensgüte u für die
So oft versprochene beßuche wo du schon seit mein hier seyn dich in
Unkösten gebrachts hast dan̄ überhaubt für dein̄e ungeheure
Herzensgüte die du gegen mich fühlts wie auch dein̄e F. ich bin es
jetz fast überzeugt wie es um sie steht. den die so schnelle befö-
rderung meines letzten brifes von 29 ten März giebt
mir ja die deulichste aufschlüse wie viel euch alle an mir
gelegen ist. doch genug sonst könte die wunden mir
wieder frisch bluten, ich will daher dich ja nicht mehr
mit aufträgen belästigen indem sie die nur beschwerlich
fallen könten, sey daher so gut und sag den Mathias
das er mit August oder Heinrich kom̄en soll dise woche
aber doch gewis noch den ich habe sehr viel wichtige schache
mit ihn zu sprechen. die könten mich angreifen wen ich
es müste alle zu papier bringen und dan̄ würde doch
nicht so viel damit ausgerichtet sein wie mündlich




da jetz die Lezte woche heran rückt wo die übergabe ge-
scheen muß dan so manches dazu komt was man da
dan als richten muß wegen dinstboten u dergleichen
mehr, dan soll er mir ein̄e Him̄elblaue Seiden wie
da ein muster in der sterke darin ligt ein strengle
bey [Name] mit nehmen u 1 i Ell auch so blau alles
bender so breit wie auch ein muster dabei ligt die [Name]
weis es schon den er hat die quasten mit Schuren
ja selbst bey ihr machen lasen, dan bej der der [Name] an
Gögingen Vor ein 1/4 Pfund spagat zum hecklen dan
das Hagenbutzenmarckt wo in der Speis in dem gelben
Kasten steht wo in ein Glas so roth aussieth da soll er
auch ein in was mitbringen ich hab es ja schon geschriben
aber wie mir F. von [Name] sagt so hat er es gar nicht
verstanden was das ist er wird wohl auf eine tag
abkom̄en können ist er ja auch wegen ein so schönen
Landwirth wo er das Geld einbüst hat eine Reise
gemacht so wird er dise wohl auch machen können wen
ihn anderst an mir oder an der schache was gelegen-
ist.
ich will schließen mit sehr vüle Küse u grüse
an mein̄e Kinder die ich nicht werth bin
sie nur zu sehen u wo ich doch unter herzen-
getragen hab, es thut aber nichts ich stell es
alles Gott anheim der recht richtet
Katharina